top of page
Sonnenuntergang

Piz Palü, 3900m – Piz Bernina, 4048m

Piz Palü, 3900m – Piz Bernina, 4048m

"Eine Rundtour im Festsaal der Gletscher"
Beste Jahreszeit
Jul Aug Sep

Preis ab € 870,-

Tourenbeschreibung

Die Rundtour beginnt an der Bergstation der Diavolezza. Wir wählen den Weg über den vergletscherten Piz Palü, 3900m. Über den sogenannten "Spinasgrat" den wir in leichter Kletterei absteigen, gelangen wir in die "Forcella Bellavista". Um zu unserer Hütte zu gelangen, müssen wir über den Spaltenreichen "Vadret da Morteratsch". Am nächsten Tag geht es vom Rif. Marco e Rosa, 3610m über den "Spallagrat" auf den Piz Bernina, 4049m. Der Rundumblick in die Gletscherwelt der Berninagruppe ist überwältigend. Aber die Zeit drängt, denn wir müssen heute noch über den "Fortezzagrat" und zur Bergstaion Diavolezza zeitig zurück, um noch die letzte Bahn ins Tal zu erreichen.

Programmablauf

1Tag.: Piz Palü, 3900m - Rif. Marco e Rosa, 3610m

Treffpunkt und Begrüßung an der Talstation der Diavolezza Seilbahn. Nach dem Ausrüstungscheck fahren wir gemeinsam mit der Seilbahn hoch zur Bergstation, von wo wir unsere Rundtour starten. Über den Piz Palü, 3900m, den schönen Spinasgrat und über einen spaltenreichen Gletscher gelangen wir zu unserer Unterkunft, dem Rif. Marco e Rosa, 3610m.

+ 950 Hm

 

 2 Tag.: Piz Bernina, 4049m - Diavolezza, 2973m

Früher Aufbruch von der Hütte, denn der Tag wird sich noch lange genug ziehen. Auch wenn die Gesamt-Höhenmeter nicht so enorm wirken, die weiten Flächen der Gletscher machen die Strecke. Doch in Summe wird es nie langweilig werden. Der Aufstieg über den "Spallagrat" ist spannend, die Traverse unter der "Bellavista" am Rückweg durch ihre Spalten und Seracs beeindruckend. Am "Fortezzagrat" sollte man sich gut konzentrieren und trittsicher steigen und das Grande Finale bildet der Gegenanstieg hinauf zur Bergstation Diavolezza.

+ 1040 Hm / - 640 Hm